Friesenbarbier – Sina Jorritsma

06.07. PM Friesenbarbier

Klappentext:

Ein bizarrer Mordfall trübt die Idylle der ostfriesischen Insel Borkum. Der Star-Frisör Erik Mönke wird in einem seiner Frisierstühle tot aufgefunden stranguliert mit einer Klaviersaite. Ist das ungewöhnliche Mordinstrument ein Hinweis auf den Täter? Oder handelt es sich um eine bewusst falsch gelegte Fährte? Die Inselkommissare Mona Sander und Enno Moll nehmen die Ermittlungen auf. Borkums Star-Frisör galt als Casanova. Die Liste der Verdächtigen ist entsprechend lang, denn bei den Männern seiner Affären hat er sich keine Freunde gemacht. Doch die Ermittler kommen noch auf eine ganz andere Spur, offensichtlich war Mönke in dunkle Geschäfte verstrickt. Und als wäre der Fall nicht schon verwickelt genug, wird plötzlich ein roter Badekarren zum Ort einer grausigen Entdeckung…

Da möchte man einfach nur mal zum Frisör, entspannen, abschalten, vielleicht auch ein bisschen tratschen – und dann sitzt der Frisör tot in einem seiner Stühle. Ermordet!
Als dann die Kollegen vom Festland eintreffen, steht ihnen eine Überraschung bevor…

Der Friesenbarbier ist der 9. Band der „Mona Faber und Enno Moll ermitteln“-Reihe. Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, so dass ich gleich sehr gut in die Geschichte rein kam.

Zu Anfangs lernen wir Mona Faber und ihre Kollegen kennen, Polizisten auf der Insel Borkum. Mona scheint recht locker zu sein, ebenso wie ihr Mundwerk. Sie lässt sich zu Beginn des Buches nicht so leicht aus der Ruhe bringen, hat das Herz auf dem rechten Fleck, dies macht sie auf Anhieb sympathisch.
Ihr Kollege Enno Moll ist mehr der gemütliche, der für alles eine Lösung weiss. Zusammen sind die beiden ein eingespieltes Team, was sie in ihrem neuen Fall beweisen.

Die Autorin schreibt kurzweilig, dennoch ausführlich und realitätsnah, Ihre Figuren kommen authentisch rüber, man sympathisiert sogar mit einigen.
Das ruhige und beschauliche der Insel Borkum wird sehr gut dargestellt, man bekommt sogar ein bisschen Lust auf Urlaub. Trotzdem verliert sie sich nicht in endlosen Beschreibungen der Umgebung.
Bis zum Schluß bleibt offen, wer der oder die Mörder sind, der Spannungsbogen wird langsam aufgebaut bis zum auflösenden Ende.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen: 5/5 Sterne

Klarant Verlag     ISBN: 9783955738327

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s