Tote Bosse singen nicht – Vera Nentwich

Ich habe mich sehr gefreut als ich für die Leserunde von Vera Nentwichs Buch ausgewählt wurde. Vielen Dank für das Rezension-Exemplar, es hat mir sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und mir meine Gedanken dazu zu machen…

IMG_20180703_151207

 

Klappentext:

Beim Versuch, ihre Detektei nach Vorne zu bringen, stößt Sabine Hagen, genannt Biene, auf einen schrecklichen Verdacht. War der Tod ihrer Eltern doch kein Unfall? Als sie die Hinweisen nachgeht, werden die Zeugen auf mysteriöse Weise ermordet. Um die Wahrheit herauszufinden bleibt Biene nur ein einziger Weg: Sie muss in die Vergangenheit eintauchen. Und das ausgerechnet jetzt, wo ihr Leben zusammen zu brechen droht und alle sie zu verlassen scheinen. Mit dem Freund Jochen gibt es nur Streit, ihr Partner Jago soll zurück nach Argentinien und sogar die Oma trägt sich mit Reisegedanken.

Wird Biene es schaffen, sich der Vergangenheit und sich selbst zu stellen? Wird sie den Tod der Eltern aufklären können? Und was ist, wenn sie dann ganz alleine ist – ist das die Wahrheit wert?

 

Das Buch beginnt gleich mit einem Lacher mit der Frage nach Bienes Strumpfhose.  Da weiß man gleich was an Humor auf einen zukommt, und man wird nicht enttäuscht. Die Autorin versteht es hervorragend, Alltagssituationen einen Humoristischen Stempel aufzudrücken und macht die Figuren somit äußerst sympathisch.

Im Laufe des Buches kommen weitere Figuren dazu, jede mit ihren Eigenarten, die sich aber alle wunderbar ergänzen. Biene braucht bei diesem Fall die Unterstützung ihrer Freunde, als die Ereignisse auf sie einstürmen.  Die privaten Schwierigkeiten zeigen sich dabei nicht gerade förderlich. Vera Nentwich versteht es wunderbar, trotz dem immer wieder hervor blitzenden Humor, Bienes Gefühlsleben so darzustellen, das man mit der Protagonistin mitfühlt und hofft, das sich alles zum Guten wendet.  Als sich die Ereignisse überschlagen, nimmt die Geschichte an Fahrt auf, einzelne Passagen kommen meiner Meinung nach dadurch etwas zu kurz.

Am Ende zeichnet sich noch eine Überraschung ab, andeutungsweise bekam man im Buch schon versteckte Hinweise darauf.

Dieses Buch war sehr kurzweilig und hat sehr viel Spaß gemacht beim lesen. Die Autorin schreibt flüssig und bleibt am Ball, es gibt keine Nebenschauplätze oder sonstige Abschweifungen die den Lesefluß ausbremsen würden. Immer wieder musste ich unweigerlich schmunzeln und sogar lachen, vielen Dank für die unterhaltsamen Stunden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s